Willkommen im PHILAPRESS Webshop!

Warenkorb: 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

PHILOTAX DVD Abarten-Katalog Bund+Berlin 15. Auflage

Mehr Ansichten

PHILOTAX DVD Abarten-Katalog Bund+Berlin 15. Auflage

Mit über 9.500 Abarten, der letzte bestätigte Plattenfehler stammt aus Januar 2017, erhalten die Schatzsucher unter den Briefmarken Sammlern weit über 300 neueste Informationen. Über 1.000 Positionen wurden im vergangenen Jahr bearbeitet. Entweder ergänzt mit Attesten der Bundesdruckerei, neue Details oder es wurden auch Bilder ausgetauscht. Desweiteren wurden auch die Fehlerbeschreibungen überarbeitet.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 5-7 Tage

65,00 €
Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in Deutschland

Mit  über 9.500 Abarten, der letzte bestätigte Plattenfehler stammt aus Januar 2017, erhalten die Schatzsucher unter den Briefmarken Sammlern weit über 300 neueste Informationen. Über 1.000 Positionen wurden im vergangenen Jahr bearbeitet. Entweder ergänzt mit Attesten der Bundesdruckerei, neue Details oder es wurden auch Bilder ausgetauscht. Desweiteren wurden auch die Fehlerbeschreibungen überarbeitet.
Beispiel vom neuen Inhalt: Über 15 neue bestätigte Posthorm Plattenfehler.
Katalogpreise sind sehr konstant - einige positiven Ausschläge bei neu entdeckten Plattenfehlern.
Die einzelne Briefmarke weist bei vielen Markenausgaben einige spektakuläre Plattenfehler, geklebte Papierbahn, Passerverschiebungen, Farbausfälle oder ungezähnte/teilgezähnte Marken, um nur einige zu nennen, aus.
Philotax dokumentiert diese Abarten in 20 verschiedenen Abarten Rubriken.
Die Michel-Nummer als Referenz-Nummer neben der PHILOTAX-Nummer wird mitgeführt - Ausdrucke werden mit dieser Nummer zusätzlich unterstützt.        

Systemvoraussetzungen:

PC mit Windows 98 SE/ME/NT/2000/XP/Vista/WIN 7/WIN 8/WIN10, LINUX oder MAC mit Emulator, ca. 1,1 GB freie Festplatte.

Zusatzinformation

Lieferzeit 5-7 Tage
Herausgeber/Verlag/Hersteller Philotax GmbH
ISBN 978-3-93724-739-7
Erscheinungsjahr 2017
Auflage 15.
Anzahl Abbildungen über 9 500
Einband DVD

Kundenmeinungen

DVD-Besprechung

DBZ-Redaktion (d-b-z.de)

Zeitgleich langten zwei neue Veröffentlichungen von Philotax in der Redaktion ein, ein Katalog auf DVD-ROM und ein gedruckter Band. Philotax fährt somit zweigleisig, bedient sowohl die inzwischen wohl Mehrheit der Sammler, die den Computer auch für das Hobby einsetzt, als auch jene, die weiterhin mit der klassischen Technik vorlieb nehmen möchten. Dass auf einer DVD-ROM deutlich mehr Abarten verzeichnet werden können als in einem gedruckten Band, nehmen sie in Kauf, ebenso den höheren Preis.
Die Zusammengehörigkeit beider dokumentiert bereits die gleiche Aufmachung. Der gedruckte Band ist gewissermaßen der Sohn der DVD-ROM. Wie bei Philotax üblich, erscheint zu den Plattenfehlern einmal das Markenmotiv in Groß mit Kennzeichnung der Position der Abweichung im Bild und einmal eine vergrößerte Darstellung des Fehlers selbst. Jeder kleinste Punkt wird erfasst, die Leser sollen selbst entscheiden, ab welcher Größe ihnen ein Plattenfehler sammelwürdig erscheint. Bei Zwischenstegen und ähnlichen Abweichungen ist die vergrößerte Darstellung natürlich nicht nötig.
Dass das Sammelgebiet noch im Wachstum begriffen ist, dokumentieren die steigenden Preise. Sicher spielen dabei auch die sinkenden Auflagen der nassklebenden Sondermarken eine Rolle; während in den normalen Erhaltungen selbst von den Zuschlagsmarken ausreichend Exemplare auf den Sammlermarkt kommen, steht der steigenden Nachfrage für Abarten nur ein bestenfalls gleiches, mitunter sogar sinkendes Angebot gegenüber. Die Zahl von mehr als 9200 erfassten Abarten unterstreicht den hohen Spezialisierungsgrad, den Bund und Berlin inzwischen erreicht haben. Auf jede Hauptnummer im Normalkatalog kommen jetzt gut zwei Unternummern. (Veröffentlicht am 31.08.2016)
DVD-Besprechung

BRIEFMARKEN SPIEGEL Red. (briefmarkenspiegel.de)

Ein kleiner Großer und ein großer Kleiner – so könnte man die jüngsten Ausgaben von Philotax knapp zusammenfassen. Die DVD-ROM erreicht mitsamt Verpackung bei Weitem nicht die Größe des gedruckten Kataloges, überragt ihn aber inhaltlich naturgemäß um Längen. Der Speicherplatz erlaubt die Vorstellung von mehr als 9200 Abarten, derweil 344 Druckseiten für gut 3000 von Sammlern und Berufsphilatelisten gehandelte Plattenfehler ausreichen. Diese werden selbstverständlich in beiden Medien in Wort und Bild vorgestellt, wobei wir zum einen die vollständige Marke sehen, auf der die Position des Plattenfehlers vermerkt ist, zum anderen eine deutliche Vergrößerung des Plattenfehlers erhalten, die keine Wünsche offen lässt. Dieser Aufwand ist natürlich nur für die Erfassung von Plattenfehlern gerechtfertigt. Eine Zähnungsabart oder einen verschnittenen Bogen braucht man einmal zu zeigen, wie dies auf der DVD-ROM auch geschieht. Zu den Abarten benennt der Katalog die tatsächlich im Handel verlangten Preise. Ausdrücklich weist der Verlag im Vorwort darauf hin, dass überhöhte Preise, die mit dem Ziel der Rabattgewährung in Listen erscheinen, nicht berücksichtigt wurden. Die Handelspreise sind nach Philotax-Informationen seit den vergangenen Auflagen der Kataloge gestiegen, wobei auch modernes Material von der Entwicklung profitiert. Dabei mögen die stark gesunkenen Auflagen nassklebender Marken eine Rolle spielen; wenn beispielsweise ein Exemplar von hundert einen Plattenfehler aufweist, macht es schon einen Unterschied, ob eine Sondermarke in einer Auflage von 20 Millionen Stück oder einem Viertel davon verkauft wurde. Der genaue Blick auf die vorliegenden Marken kann sich lohnen, die Beschaffung des Philotax-Kataloges machte sich dann schnell bezahlt. Abgesehen vom Pekuniären bereitet es einfach Freude, die einzelnen Marken genauer unter die Lupe zu nehmen und vielleicht die eine oder andere Abweichung selbst zu entdecken. (Veröffentlicht am 31.08.2016)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

* Pflichtfelder