Willkommen im PHILAPRESS Webshop!

Warenkorb: 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

MICHEL Großbritannien-Spezial 2016/2017

Mehr Ansichten

MICHEL Großbritannien-Spezial 2016/2017

Großbritannien 1840-2016, Spezialaufstellung Machin-Serie, Zusammendruckstreifen, Markenheftchen, Dienstmarken, Portomarken, Stempelmarken, Telegrafenmarken, Guernsey bis 1969, Insel Man bis 1971, Jersey bis 1969, England, Nordirland, Schottland und Wales. Inklusive Ganzsachenteil.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 5-7 Tage

89,00 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei in Deutschland

Inhalt:

Großbritannien 1840-2016, Spezialaufstellung Machin-Serie, Zusammendruckstreifen, Markenheftchen, Dienstmarken, Portomarken, Stempelmarken, Telegrafenmarken, Guernsey bis 1969, Insel Man bis 1971, Jersey bis 1969, England, Nordirland, Schottland und Wales. Inklusive Ganzsachenteil.

Beschreibung:

  • NEU: Festeinband und Lesebändchen
  • Neuauflage nach 4-jähriger Pause!
  • Umfassende redaktionelle Überarbeitung unter Mitarbeit von nationalen und internationalen Experten
  • Ausführliche Darstellung der klassischen Marken aus der Zeit Königin Victorias und umfangreiche Abschnitte zur Machin-Serie einschließlich der 2010 eingeführten Geheimzeichen sowie der britischen Markenheftchen.
  • Zahlreiche Preisbewegungen im klassischen wie im modernen Bereich
  • Mehr als 5900 farbige Abbildungen und über 54 000 Preisnotierungen
  • Neuheiten-Katalogisierung bis MiR 10/2016

Zusatzinformation

Lieferzeit 5-7 Tage
Herausgeber/Verlag/Hersteller Schwaneberger Verlag
ISBN 978-3-95402-165-9
Erscheinungsjahr 2016
Auflage 11.
Seitenzahl ca. 1088
Anzahl Abbildungen über 5 900
Anzahl Preisnotierungen über 54 000
Einband Hardcover
Format 155 mm x 230 mm

Kundenmeinungen

Buchbesprechung

BRIEFMARKEN SPIEGEL Red. (briefmarkenspiegel.de)

Die Marke von 1000 Seiten ist überschritten. Trotz des größeren Formates wuchs der Großbritannien Spezialkatalog auch im Volumen. Zum einen ist dies auf die ausufernde Ausgabepolitik der britischen Post mit allein 2015 mehr als 160 Hauptnummern und sieben Blocks zurückzuführen. Zum anderen wächst der Grad der Spezialisierung – mit Folgen für den Katalog, der die Sammelgewohnheiten spiegelt. Besonders weist die Michel-Redaktion auf die wachsende Bedeutung der Stempelqualität gerade bei den klassischen Werten hin. Dass Stempel nicht gleich Stempel ist, veranschaulicht beispielhaft die Seite mit den verschiedenen Malteserkreuz-Stempeln, eine Seite, die auch dann fasziniert, wenn man anderen Gebieten mehr Interesse entgegenbringt. Bemerkenswerterweise wuchs mit dem Ausgabevolumen nicht die Zahl der Abarten. Kontrollieren die Briten die Druckergebnisse besser als die Deutschen oder interessieren sich die Spezialisten vornehmlich für Abarten im klassischen Sinne, schauen also nicht nach jedem Pünktchen? Im Spezialkatalog entdeckt man in erster Linie Farb- und Zähnungsabarten, die es praktisch seit jeher gab. Auch kaum sichtbare Sicherheitsmerkmale zählen zu den Klassikern der Philatelie. Freunde der Machin-Serie können seit 2009 diesbezüglich aus dem Vollen schöpfen. (Veröffentlicht am 19.10.2016)
Buchbesprechung

DBZ-Redaktion (d-b-z.de)

Wie viele Einzelwerte umfasst die Machin-Serie? Nun, legt man lediglich die Zahl der Hauptnummern zugrunde, kommt man auf etwa 350 bis 400. Der Michel-Online-Katalog nennt auf das Stichwort 118 Sätze. Betrachtet man die Varianten, kommen etwa 3000 Marken zusammen. Kein Zweifel, die Machin-Serie stellt ein eigenständiges Sammelgebiet dar. Allein die versteckten Druckvermerke, die Hidden Codes, liegen in rund 300 Varianten vor. Klassische Philatelie vom Feinsten, also, auch wenn die Serie erst knapp 50 Jahre alt ist. Wer in das 19.Jahrhundert zurückblicken möchte, dem empfiehlt sich ein Blick auf die Malteserkreuzsstempel – jawohl, Plural. Malteserkreuz ist nämlich nicht gleich Malteserkreuz… (Veröffentlicht am 19.10.2016)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

* Pflichtfelder